Home
Über mich
Job
Tiere
Ägypten
Geschichte
Götter
Religion
Hurghâda
Hotels
Sport/Tauchen
Nachtleben
Ausflüge
Luxor
Theben-West
Tal der Könige
Tempel von Karnak
Tempel von Luxor
Ägypten - Das Land
Ägypten von A bis Z
Sicherheitshinweise
Reise & Urlaub
Reiseinformationen
Minidolmetscher
Drittes Reich
Bücher
Kontakt
Impressum
Blog und Katzenwelt
Gästebuch
Tagessch(l)au
Spiele
 


Kurzinfo

- Hurghâda: 4 Std. Flugzeit (+1) von Europa entfernt; Segel-, Surf- und
  Tauchparadies
- Rotes Meer: 2240 km langer Seitenarm des Indischen Ozeans, einzigartige
  Korallenvielfalt und Fischreichtum, gute Wasserqualität
- Wetter: 350 Tage Sonnenschein 

Anreise

Hurghâda ist von Deutschland gut zu erreichen: es gibt mehrere Direktflüge, u.a. von Düsseldorf aus. Man ist (mit Zeitverschiebung) etwa fünf Stunden unterwegs – und es ist schon ein tolles Erlebnis, wenn man zum ersten Mal die ägyptische Wüste von oben sieht.  Übrigens kann man selbst vom Flugzeug aus die Pyramiden erkennen! Der Flughafen von Hurghâda (ein ehemaliger Militärflughafen) liegt denn auch mitten in der Wüste und ist eher klein, aber übersichtlich. Man muss am Flughafen noch mal ein Kärtchen für die Einreise ausfüllen, aber ansonsten geht alles ziemlich schnell.

Wenn man (so wie wir) eine Pauschalreise gebucht hat, geht es danach mit kleinen Bussen zum gebuchten Hotel, und auf diese Weise bekommt man schon mal einen Eindruck von der Stadt.

Hurghâda-Stadt

Hurghâda liegt am Golf vom Suez und wurde ursprünglich von britischen Ölsuchern als Hüttensiedlung gegründet. Erst der Frieden zwischen Ägypten und Israel 1979 (Camp-David-Abkommen) ermöglichte die Erschließung des Gebietes für den Tourismus; zuvor war dort militärisches Frontgebiet. Und das ist anhand von Bunkern, alten Militärbasen etc. auch heute noch ganz gut zu erkennen.

Ganzjährig Sonnenschein, endlose Strände vor der Kulisse des Wüstengebirges, guter Surfwind, tolle Schnorchel- und Tauchreviere zeichnen die Gegend um Hurghâda aus. Auf einem Streifen von über 25 km Länge ziehen sich Hotels und Bungalowanlagen die Küste entlang – Achtung beim Buchen eines Hotels: unbedingt mit Strand buchen, wenn man sich nicht mitten in der Wüste wiederfinden will!

Das alles ist nicht besonders schön (schon gar nicht für Individualisten), aber toll für Wassersport oder einen Strandurlaub und außerdem für Trips und Ausflüge relativ günstig gelegen. Auch die Stadt ist nicht groß, hat aber einen schönen kleinen Hafen, in dem man sich z.B. anschauen kann, wie Holzboote entstehen.

 
Top