Home
Über mich
Job
Tiere
Ägypten
Drittes Reich
A bis Z
1933
1934
1935
1936
1937
1938
1939
1940
1941
1942
1943
1944
1945
Termine
Bücher
Kontakt
Impressum
Blog und Katzenwelt
Gästebuch
Tagessch(l)au
Spiele
 


01. Februar: Deportation von 72.000 Juden ins Warschauer Ghetto (bis April).

11. Februar: Deutsche Truppen landen in Nordafrika.

23. Februar: 400 jüdische Geiseln aus Amsterdam nach Mauthausen deportiert.

25. Februar: Großer Streik in Amsterdam und anderen Städten Hollands.

01. März: Bulgarien tritt in den Krieg ein.

07. März: Einsatz der deutschen Juden zur Zwangsarbeit.

24. März: Deutscher Angriff in Afrika.

06. April: Deutscher Überfall auf Jugoslawien und Griechenland.

17. April: Jugoslawien kapituliert.

20. April: Griechenland kapituliert.

10. Mai: Rudolf Heß, Stellvertreter Hitlers in der Parteiführung, fliegt auf eigene Faust nach England.

14. Mai: Verhaftung von 3.600 Pariser Juden.

20. Mai/1. Juni: Deutsche Truppen erobern Kreta.

Ende Mai: Bildung der Einsatzgruppen.

22. Juni: Deutscher Überfall auf die Sowjetunion. Erneute große Verhaftungswelle in ganz Deutschland.

28. Juni: Progrom in Kowno, Litauen (3.800 Opfer).

Juli, August: Kesselschlachten in der Sowjetunion, Hunderttausende sowjetische Kriegsgefangene.

02./03. Juli: Progrom in Lemberg (7.000 Opfer).

08. Juli: Einführung des Judensterns in den baltischen Staaten.

11. Juli: Massaker in Bialystok.

31. Juli: Göring beauftragt Heydrich mit der Evakuierung der europäischen Juden; Beginn der „Endlösung“.

01. September: Einführung des Judensterns im Deutschen Reich für alle Juden vom 6. Lebensjahr an.

03. September: Erste Versuchsvergasungen in Auschwitz.

08. September: Beginn der Belagerung von Leningrad durch deutsche Truppen, etwa eine Million Einwohner verhungern (bis 18. Januar 1943).

19. September: Liquidierung des Ghettos Shitomir, Ukraine (18.000 Opfer).

27. September: Heydrich wird Reichsprotektor von Böhmen und Mähren.

28./29. September: Massaker in Kiew (34.000 Opfer).

03. Oktober: Zwangsarbeit für Juden im Reich.

12./13. Oktober: Massaker in Dnjepropetrowsk (11.000 Opfer).

14. Oktober: Befehl zur Verschleppung deutscher Juden nach Lodz.

16. Oktober: Beginn der allgemeinen Deportationen aus dem Reich in polnische Ghettos.

23./25. Oktober: Massaker in Odessa (26.000 Opfer).

Ende Oktober: Massaker in Riga, Wilna, Kowno und Dwinski.

06. November: Massenerschießung in Rowno (15.000 Opfer). Ankunft der ersten deutschen Juden in Riga, Minsk und Kowno und ihre Erschießung.

15. November: Beginn der erfolglosen deutschen Offensive auf Moskau.

25. November: Verordnung über die Einziehung jüdischen Vermögens bei Deportationen. Erstes Massaker in Rostow.

07. Dezember: Japanischer Überfall auf Pearl Harbour: Krieg mit den Alliierten und den USA.

08. Dezember: Blutbad von Riga (27.000 Opfer). Vernichtungslager in Chelmno errichtet.

11. Dezember: Deutschland und Italien erklären den USA den Krieg.

19. Dezember: Hitler wird Oberbefehlshaber des Heeres.

22. Dezember: Blutbad von Wilna (32.000 Opfer).

30. Dezember: Blutbad von Simferopol, Krim (10.000 Opfer).

 
Top